Skip to main content

Watchever wird zum Ende 2016 eingestellt

Der französische Medienkonzert Vivendi SA hat angekündigt, seine Streamingplattform Watchever zum Jahresende einzustellen. Bereits seite dem Jahr  2014 gab es immer wieder Schlagzeilen, dass der Videodienst defizitär sei und ggf. verkauft werden würden.

Somit konnte sich Watchever nicht gegen die US-Konkurrenten Netflix und Amazon aber auch nicht gegen Maxdome durchsetzen. Das Videoangebot von Watchever umfasst rund 12.500 Titel aus den Bereichen Spielfilme, Dokumentarfilme, Serien, Zeichentrick und Comedy. Seit der Gründung im Jahre 2013 erreichte Watchever nur einen geringen Marktanteil.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *