Skip to main content

Test: Medion Lifetab P8314 als Streaming-Gerät

Heute bietet Aldi-Süd das Medion Lifetab P8314 für 129€ an. Ich habe das Gerät mal unter die Lupe genommen und getestet, ob es sich zum Streamen von Musik und Filmen eignet.

Die technischen Daten sind für ein Gerät dieser Preisklasse recht gut:

  • Auflösung von 1200×800 Pixel
  • Atom Z3735 Prozessor mit 4 Kernen
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB Speicher (rund 25 GB frei)
  • Android 5.0
  • Infrarot-Sender

 

Medien Liretab P8314 Test

 

Multimedia-Wiedergabe und Streaming

Ich habe das Gerät hinsichtlich wichtiger Möglichkeiten der Video- und Audiowiedergabe getestet.

Wiedergabequalität von Videos

Die Auflösung mit mit 1200×800 Pixeln natürlich nicht für die Wiederhabe in Full-HD ausreichend, alllerdings reicht sie für ein Display dieser Größe aus, um Videos einigermaßen scharf darzustellen. Allerdings ist das Display stark spiegelnd, was sich im Freien oder bei eingeschalteten Lampen im Rücken des Betrachter störend sein kann.

Beurteilung Wiedergabequalität von Videos: mittelmäßig

 

Streaming von Video on demand

Ich habe das Streaming von Videomaterial mit Skygo getestet. Die Skygo-App lässt sich problemlos installieren. Die Videos werden ruckelfrei wiedergegeben.

Beurteilung Video-Streaming: gut

 

Ton-Qualität der Lautsprecher

Die Ton-Qualität der Lautsprecher klingt nach meinem Empfinden nicht besonders gut. Sicherlich ist diese Einschätzung einigermaßen subjektiv.

Beurteilung Ton-Qualität der Lautsprecher: nicht gut

 

Infrarot-Fernbedienung

Das Medion Lifetab P8314 verfügt über einen eingebauten Infrarot Sender. Über eine geeignete App kann man damit also die heimische Hifi-Anlage oder den Fernseher steuern. Die standardmäßig vorinstallierte App ist aber nur für Medion-Geräte ausgelegt. Über den Google Playstore kann man sich aber andere (kostenpflichtige) Apps herunterladen, mit der man nahezu alle Geräte bedienen kann. Bei mir hat es mit einem Samsung Fernseher und einem Comag Sat-Receiver problemlos geklappt. Jedoch erfordert dies einigermaßen Geschick. Dennoch: die Infrarot-Fernbedienungsfunktion ist sicherlich eine interessante Ergänzung für die eigene Multimedia Ausstattung.

Beurteilung Infrarot-Fernbedienung: gut

 

Akkulaufzeit

Die Akku-Laufzeit ist leider nicht besonders gut. Zum Surfen im Web oder Betrachten von Fotos mag es gerade noch ausreichen. Einen ganzen Spielfilm schafft man mit voll aufgeladenem Akku vermutlich auch noch, aber möchte man mehrere Stunden Musik Streamen oder Internetradio höhren, sollte man das Medion Lifetab P8314 besser am Netzteil angeschlossen haben.

Beurteilung Akkulaufzeit: nicht gut

Fazit Medion Lifetab P8314 als Streaming-Gerät

Das Medion Lifetab P8314 bietet für den Preis von 129€ eine vergleichsweise gute Austattung. Mit Android 5.0 lässt es sich flexibel mit den neuesten Apps zum Streamen von Videos und Musik nutzen. Der integrierte Infrarot Sender macht das Gerät zur Universal-Fernbedienung mit der man die gesamte heimischen Video- und Soundanlage steuern kann. Das ist sehr praktisch.

Nicht besonders gut ist die Akkulaufzeit, das spiegelnde Display und meiner Meinung nach die Tonqualität der eingebauten Lautsprecher.

Für den Preis von 129€ kann man allerdings nicht viel falsch machen. Wer vielleicht noch kein Tablet hat und nicht unbedingt Wert auf das letzte Quäntchen Video- und Sound-Qualität legt, kann zugreifen.

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *