Skip to main content

Streaming: Was ist erlaubt?

Viele Menschen sind sich unsicher, ob Streaming erlaubt oder verboten ist. Dabei muss man grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Fällen unterscheiden.

Hinweis vorab: Dieser Artikel ersetzt keine rechtliche Beratung und erhebt keinen Anspruch auf juristische Korrektheit und Vollständigkeit. Wir empfehlen, einen Rechtsanwalt zu konsultieren, der Ihre Fragen juristisch korrekt bewerten kann.

Wann immer ein Video oder eine Audiodatei gestreamt wird, sind zwei verschiedene Parteien daran beteiligt. Diese sind zum einen der Anbieter bzw. Betreiber des Streams und zum anderen der Nutzer. Rechtlich betrachtet ist hierbei die Nutzung eines Streams grundsätzlich erlaubt.

Man sollte jedoch bei der Auswahl der Streamingplattform besonders aufmerksam sein. Nicht alles, was im Internet als Streaming bezeichnet wird, ist der Sache nach auch Streaming. Rechtlich betrachtet ist es lediglich dann ein Stream, wenn das Video oder die Audiodatei lediglich einmalig genutzt werden kann. Sollte die Datei jedoch heruntergeladen werden und als Kopie auf dem Rechner abgespeichert werden, handelt es sich nicht mehr um einen Stream, sondern um einen Download und dieser kann unter Umständen strafbar sein. Die Grenze ist hierbei relativ eindeutig. Wird die Datei im Cache des Computers zwischengespeichert, ist es noch ein Stream. Es zählt jedoch bereits als Download, wenn sich die Datei lediglich für wenige Sekunden auf der Festplatte befand und anschließend gelöscht wurde.legal-streaming

Für die Betreiber des Streams gelten jedoch andere Regeln. Grundsätzlich dürfen nur jene Inhalte gestreamt werden, an denen man die vollständigen Rechte zur Verbreitung besitzt. Sollte man Inhalte streamen wollen, an denen man kein Urheberrecht besitzt, benötigt man die ausdrückliche Erlaubnis des Inhabers des Urheberrechts, um den Inhalt verbreiten zu dürfen. Andernfalls ist es illegal und kann geahndet werden.

Wo können bedenkenlos legale Streams genutzt werden?

Es gibt viele kostenpflichtige und kostenfreie Möglichkeiten, wo Streams legal genutzt werden können. Auf diesen Plattformen muss man sich keine Sorgen machen, dass schädliche Programme wie beispielsweise Viren auf dem Computer installiert werden oder eine teure Abmahnung erwirkt wird. Die am weitesten verbreiteten kostenpflichtigen Dienste sind derzeit Netflix, Spotify und Amazon Prime Video. Auf diesen Plattformen besteht die Möglichkeit, aktuelle Filme und Serien gegen einen monatlichen Beitrag beliebig oft anzuschauen. Die Einnahmen werden mit den Inhabern der Urheberrechte geteilt und somit können die Dienste ohne Bedenken genutzt werden.

Darüber hinaus existieren jedoch auch zahlreiche kostenfreie Möglichkeiten, Streams sicher und legal im Internet zu genießen. Die am häufigsten genutzten Plattformen sind hierbei YouTube, MyVideo und Twitch. Etwas seltener genutzt, jedoch trotzdem häufig verwendet, sind außerdem die kostenfreien Mediatheken der verschiedenen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender. Bei diesen Angeboten werden meist Einnahmen durch regelmäßige Werbeeinblendungen oder Werbebanner generiert und mit den Eigentümern der Urheberrechte nach dessen ausdrücklicher Genehmigung für die Nutzung der Inhalte geteilt.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *